Kundenstimmen

Claudia Klimek-Thole schafft es mit einer Leichtig- und Stilgenauigkeit eine wunderbare Brücke zwischen Wohlfühlen, Zweckmäßigkeit und Design in ihrer Arbeit zu erschaffen. Dabei wurden meine Vorstellungen voll in den Wohnraum integriert und eine Art innerer, gefühlter Raum geschaffen.

Meine Renovierung und Beratung von Frau Klimek-Thole begann mit ihrer schlichten Frage: Was Ich denn in diesem Raum bräuchte?!

Daraus entwickelte sich ein Selbstfindungsprozess, der sich während der Zusammenarbeit in einer Art Wohn-Coaching ausdrückte und mit einem erstaunlich, tollen Ergebnis endete.

Mit gezielten Fragen, frischen und mutigen Ideen entwickelte Frau Klimek-Thole ein Konzept für den Raum, das weder aufgesetzt noch durchgestylt war, sondern unter den gegebenen Bedingungen das Woh(n)l-Fühlen verbesserte. Ich bin sehr glücklich und dankbar für die tolle Beratung, fachkundige Begleitung und tatkräftige Unterstützung! Ich kann Claudia Klimek-Thole in allen Fragen rund um Raumkonzepte, Design, Farbe und Gestaltung zu 100% weiterempfehlen.

Gut gefallen hat mir die Geduld und die Zeit, die Frau Klimek-Thole dafür aufgewendet hast, herauszufinden, WAS ein Raum ausstrahlen soll, welche Stimmung er erzeugt, wie ICH mich FÜHLEN WILL dort.
Die Planung ging “von innen nach außen” – von meinem Befinden zur konkreten Umsetzung, meine Person wird mitgenommen auf diesem Weg – ein prozeßhafter Vorgang, der mir kein innenarchitektonisches Konzept aufdrückt, das mit MIR am Ende dann wenig zu tun hat.
Im Gegenteil, Frau Klimek-Thole bemüht sich, sowohl den Raum als auch die Person, die darin leben will, in ihrer Gesamtheit zu erfassen – und beides in Einklang zu bringen. Und Sie hat ein gutes Gespür für wichtige Details, die das Ganze abrunden, ein i-Tüpfelchen setzen.

Frau Klimek-Thole hat ein sehr gutes Gespür für Menschen und Räume.

Meine Erfahrung mit dem neuen Farbkonzept in meiner Wohnung würde ich so beschreiben: Selbst wenn man den Raum nur durch Farbe ändert, erscheint das ein oder andere Möbelstück plötzlich in einem anderen Licht.
Die Farbe gibt dem Raum eine neue Seele, macht ihn fröhlicher, freundlicher oder auch gemütlicher. Es macht wieder Freude, sich dort aufzuhalten. Am beeindrucktesten finde ich mein Schlafzimmer, ein sehr kleiner Raum, zweckmäßig mit Bett und Schrank eingerichtet und einfarbig tapeziert.
Jetzt ist nur eine Wand farbig (Lavendel) gestrichen und der Raum ist zur Wohlfühloase geworden, er strahlt nicht mehr Zweckmäßigkeit sondern Geborgenheit aus.

Gut gefallen hat mir auch hier der Prozess “von Innen nach Außen”

Frau Klimek-Thole hat mich zunächst ermuntert, mir zu überlegen, was ich als Inhaberin möchte, dass man es sich über / von der Praxis erzählt. Als ich das beschrieben habe mit “ein kompetentes Therapeutenteam und eine klare, freundliche Atmosphäre” – hat sie es in Gestaltungsvorschläge umgesetzt – zum Beispiel mit einer sehr ansprechenden Präsentation des Teams im Flur. Außerdem gab es im Laufe des Prozesses die Frage, was die Patienten schon jetzt an der Praxis schätzen und mögen – die frischen Blumensträuße und die privaten, großen Urlaubsfotos – diese beiden Elemente wurden in die Neugestaltung einbezogen und erhalten.

Jeder kleine Winkel wurde genutzt und mit sorgfältiger Überlegung und kreativen Ideen wurden Arbeitsmittel, wie Handtücher, Massageöl, Karteikarten oder Quittungsblöcke neu sortiert – was u.a. in einem eigens für unsere Zwecke konzipierten und entworfenem Schreibtisch mündete, der nicht nur formschön und in guter Tischlerarbeit gefertigt wurde, sondern exakt auf unseren Bedarf zugeschnitten ist.

Für die klare Kommunikation, welcher Patient in Zukunft in welchen Raum gehen soll, wurde die Lösung gefunden: jeder Raum wird in einer anderen Farbe gestrichen anstatt die Türen zu beschriften. Jetzt können wir sagen: “Gehen Sie schon einmal in den grünen Raum oder mögen Sie den lila Raum mehr?”

Durch die klare und freundliche Neugestaltung ist die Praxis (noch) erfolgreicher geworden, Arbeitsabläufe sind für uns Therapeuten vereinfacht worden und wir haben viel Lob unserer Patienten geerntet.